„Ga-Rei – Monster in Ketten“ Review

Hast du schon mal jemanden umgebracht?…Um ehrlich zu sein, ich schon…

Kensuke Kimura kann Geister und Dämonen sehen. Da er sich daran aber schon längst gewöhnt hat, ist sein Leben ansonsten nicht besonders aufregend. Bis zu dem Tag, als er Kagura Tsuchimiya trifft. Die hübsche Schülerin arbeitet nicht nur nebenbei für das Umweltministerium als Dämonen-Spezialagentin, sondern entstammt auch einer uralten Familie von Exorzisten, die seit Generationen mit einer spirituellen Bestie Seite an Seite kämpfen. Doch Kensuke muss erkennen, dass die ganze Geistergeschichte sich doch nicht so einfach handhaben lässt, wie er es am Anfang gedacht hatte. Mächtige Dämonen und Geister schmieden teuflische Pläne für den Untergang von Tokio und setzen auch alles daran, sie umzusetzen. Mit Kagura an seiner Seite muss sich Kensuke in diesem Kampf beweisen…

Die Fortsetzung vom Anime „Ga-Rei -Zero-“ findet nun auch endlich ihren Weg nach Deutschland. TOKYOPOP wird alle Bände des Manga im, wie bereits von „Elfenlied“ bekannten, 2- in 1 -Format rausbringen. Der erste Band mit dem Titel „Ga-Rei Monster in Ketten“ ist bereits diesen Monat erschienen. Im hübschen Design versucht das Buch, sich möglichst an das japanische Original zu halten: es enthält alle Farbseiten, alle Illustrationen und auch ebenfalls das durch die Zusammenlegung zweier Bände entfallene Cover des zweiten Mangabandes. Doch Ga-Rei überzeugt nicht nur durch seine Geschichte und sein Aussehen, sondern auch durch den Inhalt. Wie wir es von TOKYOPOP gewohnt sind, wurde auch bei dieser Veröffentlichung viel Zeit und Mühe in eine gute und möglichst originalbasierte Übersetzung hineingesteckt. Was man natürlich auch als Leser sofort merkt. Er liest sich problemlos und flüssig und es werden sogar interessante Informationen zu den übernommenen japanischen Namen und Begriffen geboten. Mit seinen 14 Euro pro Band ist der Preis ebenfalls absolut angemessen, wenn man vor allem bedenkt, dass es ja zwei Bücher in einem sind.

Der Manga ist definitiv empfehlenswert und man kann auf die weiteren Bände sehr gespannt sein.

Verfasser: C.C.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.