„Nachts auf dem Schulhof“ Review

Nachts auf dem Schulhof… Da sah ich keinen Geist, dafür aber einen lustigen Klassenkameraden. Ich will ihn etwas besser kennenlernen.

Stellt euch vor, ihr müsstet in der Schule auch noch wohnen! Bittere Realität für Yoru. Denn seit dem Tod ihrer Eltern lebt Yoru bei einem Verwandten, der an ihrer Schule auch noch unterrichtet, in einem Haus auf dem Schulgelände. Dort fühlt sie sich oft einsam, denn schließlich sind abends alle Schüler fort. Bis sie eines Nachts eine Gestalt über den Schulhof schleichen sieht. Es ist der Schulrüpel Yamane, der heimlich die Enten füttert. Aber was steckt hinter seinem seltsamen Verhalten?

Der Sammelband liefert neben dieser noch drei weitere ungewöhnliche Love Storys der einzigartigen Kozue Chiba, die mit „Ich wünschte, ich könnte fliegen…“ ihr Debut hatte: „Love 10!!“, „Im Visier!“ und „The Pet’s Pet“. Der niedliche Zeichenstil der Autorin unterstützt die vermittelte romantische Atmosphäre noch zusätzlich. Es ist genauso wenig Klischeehaftes an diesen Geschichten zu finden: Kurz, knackig und nicht zu übertrieben, erzählen sie über Situationen, die glatt aus dem eigenen Leben stammen könnten. Leider ist das Vergnügen kurz, denn der Band lässt sich verdammt schnell durchlesen, was so ziemlich der einzige Nachteil wäre.

Produktdaten

Name: Nachts auf dem Schulhof
Autorin: Kozue Chiba
Verlag: TOKYOPOP
Genre: Romance
Altersempfehlung: 13+
Art: Einzelband
Preis: 6,50 €
 

Einfache Lesekost zum Träumen, Verlieben und Schmachten sagen wir und bedanken uns bei TOKYPOP, dass wir bereits vor dem Erscheinungstermin diesen Manga lesen durften.

Verfasser: C.C.

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.